Carve-out - seine Bedeutung in der IT

By Avendata | March 29, 2022

Was ist ein Carve-out?

Entscheiden sich Unternehmen dazu Gesellschaften oder Geschäftsbereiche zu verkaufen oder auszugliedern spricht man von einem sogenannten Carve-out. Die Gründe dafür können vielfältig sein. Neben organisatorischen und vertraglichen Herausforderungen stellt dies auch eine besondere Herausforderung an die IT dar.

Was macht einen Carve-out technisch so komplex?

Grundsätzlich gilt es viele Bereiche zu beachten. Oftmals gibt es zahlreiche Verlinkungen und Schnittstellen zu vor- oder nachgelagerten Systemen, die ebenfalls betrachtet werden müssen. Zudem setzt eine saubere Datentrennung voraus, dass sich die IT mit den Relationen und Strukturen der Tabellen in der Datenbank auskennt. Dies wiederum erfordert ein tiefes Datenbank- und Tabellenverständnis. Darüber hinaus gibt es weitere Themenbereiche wie z.B. das Thema Datenschutz, welche berücksichtigt werden müssen – Stichwort Verwendungszweck.

Welche Fragen sollte man sich vor Durchführung eines Carve-outs stellen?

  1. Welche Daten müssen herausgetrennt werden? 
  2. Lassen sich diese Daten über einen Buchungskreis oder Mandanten identifizieren?
  3. Welche Systeme beinhalten die Daten, die archiviert werden sollen?
  4. Welcher Zeitraum ist relevant?
  5. Gibt es Individualentwicklungen innerhalb des Systems, die berücksichtigt werden müssten?
  6. Müssen vor der Extraktion ggf. Daten anonymisiert oder gelöscht werden aufgrund von DSGVO Anforderungen?
  7. Gibt es eine vorgeschriebene Timeline bis wann die Extraktion abgeschlossen sein muss?
  8. Sollen Daten in das neue produktive System überführt werden?

Erstellen Sie sich vor Projektstart am sinnvollsten eine To-Do Liste und erarbeiten anhand dessen einen Projektplan, um den Fortschritt besser nachvollziehen zu können.

Wie kann bei so einem Vorhaben AvenDATA unterstützen?

Wir haben uns seit nunmehr über 15 Jahren spezialisiert auf die Archivierung von Daten. Dies kann aufgrund von Carve-outs sowie auch vor Gründen der kompletten Systemabschaltung der Fall sein. Ein erprobter und standardisierter Archivierungsprozess sichert eine erfolgreiche Projektdurchführung zu. Ca. 180 Spezialisten arbeiten täglich mit höchstem Verständnis für Datenbanken- sowie Datenbankstrukturen an der Umsetzung globaler Archivierungsprojekte. Der Ansatz sowie die Software ist zertifiziert. Neben dem erprobten Vorgehen haben wir auch die richtigen Tools für derartige Projekte entwickelt. Diese Tools ermöglichen uns eine automatisierte Umsetzung und daraus resultierend beschleunigte Projektumsetzung.

Wie kann ein Carve-out Projekt aussehen?

  1. Analyse: Durchführung der Analyse zum Datenumfang, System und Dateninhalten
  2. Projektplanung: Erstellung eines Projektplans unter Berücksichtigung der Timeline sowie der wesentlichen Meilensteine
  3. Testlauf: Prüfung der entwickelten Programme zur Extraktion und Migration
  4. Ausführung: Umsetzung der Meilensteine gemäß Projektplan
  5. Validierung: Prüfung der Daten
  6. Dokumentation: Protokollierung aller umgesetzten Tätigkeiten inklusive Anwendertests

Fazit

Um einen Carve-out durchzuführen gibt es nicht den einen Weg, da jeder Carve-out sich nach den individuellen Anforderungen des Unternehmens richtet. Aber es gibt Vorgehensweisen und Tools, die sich bei derartigen Vorhaben über die Jahre bewährt haben. Unser Expertenteam begleitet Sie bei Ihrem Vorhaben vom Projektansatz bis zur Fertigstellung des Archivs. Haben Sie ein derartigen Anwendungsfall? Dann sind wir die Richtigen.